Sonntag, 15. April 2018

Elfchen

Sonne
so grell
schenkt uns Licht
lässt alles schnell wachsen
Wärme

... und noch ein Achtundzwanziger


Ein schwarzer Punkt vorm Himmelblau
Herr Amsel singt ununterbrochen
Mein Herz hat er nun für sich eingenommen


Achtundzwanziger


*Für Elise* von Beethoven
spielt meine Phonographenwalze,
wenn ich an der Kurbel drehe, und das gern.

Ein Achtundzwanziger, damit dieses kleine 

Meine nicht in Vergessenheit gerät, ich liebe es.

Samstag, 14. April 2018

So nah

Nah sind wir uns.
Wir wollen unseren Worten
keinen großen Abstand  gewähren.
Alles will ich mehren,
weil selbst die Zeit bei dir
zu meiner wird.

Nein. Ich verderbe sie mir nicht,
breite mich aus in deiner Gegenwart,
um so für immer
in deiner Vergangenheit zu bleiben.

Nah sind wir uns.
Ohne Abstand für Worte.

Wie wird dein letzter Satz sein ?

Freitag, 13. April 2018

Fragen

Was nur macht mir meine Stunden wieder flott?
Was reißt mich aus dem ungesunden Trott?
Wer spannt  mir von Zeit zu Zeit die Zeit weit?
Wer spricht mir Glück in die Glückseligkeit?
Irgendwann werde ich diese Fragen gründlich ergründen
und alle Antworten finden.

Geburtstag im Frühling



Blumengrüße zum Geburtstag
von Kindern, Enkeln, Freunden, Nachbarn.
So macht der Frühling sich farbenfreundlich breit.

Geburtstagsglück


Die Korkenzieher-Haselnuss
fühlt sich bald wohl in unser'm Garten.
Nun hat sich mein jahrelanger Wunsch erfüllt.


Dienstag, 10. April 2018

April-Balz

Oh, du, sei still,
lass den Atem für das Wort schnell fliehen
und schweigend finden diesen Ort,
an dem wir Räume neu nun füllen
nach unserem Willen, frisch,
an den Quellen der Zeit.

Zieh meine Gedanken
nicht zu weit weg von dir,
halt sie fest, spieß sie auf.

Auch der April nimmt trotz allem
seinen gewohnten Lauf.
Er lässt sich nicht nähen, nicht stricken,
nicht bügeln, nicht anders falten.
Vertrau in sein Verhalten.
Es ist doch nur
seine Art Balz an den Mai....

.... lose Gedanken

Ganz schnell
reißt die Stille mir
den Schrei vom Mund.

Die Taubheit des Herzens schmerzt.

Und doch setze ich beherzt auf die Hoffnung, die gute
gebe kund, dass vor dem Fall alles auf sicherem Boden stand.

Gedankenreich gehe ich aus jedem Gedicht,
sprachlos bin ich gerade, wortlos nicht....

Einer ganz lieben Freundin hinterher geschickt....

Und dann ist ein Leben
mitten in der Woche zu Ende
nur die Leere erklärt sich
bricht alles
und Schweigen hüllt uns ein
Hinterlassenschaften lassen
Erinnerungen lebendig bleiben
und dich ewig meine Freundin sein.

Samstag, 7. April 2018

Ein Foto-Achtundzwanziger


Heute kann es nicht schöner sein.
Endlich schmücken Veilchen den Garten.
Und auf mein Gesicht legt sich ihre Schönheit.

Donnerstag, 5. April 2018

Schmunzel-Achtundzwanziger

Den ersten Giersch heute gekaut.
Würziger kann nichts anderes sein!
Komm, Löwenzahn, trödle nicht,
bist sonst gemein! ;)

Mittwoch, 4. April 2018

Frühling

 Der Himmel gab sich im besten Türkis, 
als er mir diesen wunderbaren Frühlingstag
so einfach überließ.
Die Wiese hinter'm Haus zeigt prächtig 
ihre grünen Spitzen, 
die Amseln wie aufgezogen, darüber flitzen.
Halten sie inne, lauschen sie, 
um dann blitzschnell einen Wurm 
aus der Erde zu ziehen - mit Verlaub -
er konnte nicht fliehen.
Und hebe ich den Kopf, dann sehe ich 
Silber in der Sonne - Weidenkätzchen -
die wahre Bienenwonne.
Ihr Summen lang schon erfleht wie ein  Gebet.

Ein Achtundzwanziger


Oh du strahlender Huflattich
aus jeder Nische wächst du hervor
und kommst als Hustenmittel gerade recht